Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Am 15. Juni 2018 ist eine Veranstaltungsreihe der Stadt Koblenz "Koblenzer Wochen der Demokratie" zu Ende gegangen.  In 50 Veranstaltungen gingen mehr als 20 Akteure den Fragen nach: Wozu Demokratie? Und wie ist unsere Demokratie historisch entstanden? Was haben Religion, Wirtschaft, Kultur und Medien mit Demokratie zu tun? Unser stellvertretender Vorsitzender Joachim Hennig gab in seiner Reihe "Erinnerung an NS-Opfer" im LokalAnzeiger "Schängel" aus dem Blickwinkel der politischen Bildung, insbesondere der Gedenkarbeit, eine wichtige Antwort darauf.
 
Lesen Sie HIER dazu den Artikel im LokalAnzeiger "Schängel" Nr. 23 vom 6. Juni 2018
 
Dazu passt sehr gut, dass der LokalAnzeiger in seiner Sonderveröffentlichung "Wir sind Koblenz - Das Magazin für Koblenz und die Region" vom 13. Juni 2018 über unseren Verein mit dem Titel berichtete "Wichtige Gedenkarbeit für ein friedliches Miteinander - Der Förderverein Mahnmal dokumentiert und erinnert für die Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz".
 
Lesen Sie HIER den Artikel in "Wir sind Koblenz".

 


 

nach oben