Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Verfolgung und Widerstand in Koblenz und Umgebung 1933-1945 jetzt auch auf YouTube.


Damit wir mit unserer Gedenkarbeit präsenter sind, hat unser stellvertretender Vorsitzender Joachim Hennig zusammen mit dem DGB Region Koblenz eine kleine Dokumentation mit 6 Kurzbiografien von NS-Opfern aus Koblenz und Umgebung als Film erarbeitet. Porträtiert werden: der Koblenzer Polizeipräsident Dr. Ernst Biesten, der Kommunist und Gewerkschafter Jakob Newinger aus Koblenz-Metternich, der evangelische Pfarrer Paul Schneider aus Dickenschied/Womrath, der SPD-Funktionär Johann Dötsch aus Koblenz-Metternich, das Koblenzer jüdische Mädchen Hannelore Hermann, der "Schängel" Sinto-Junge Daweli Reinhardt und die in Boppard am Rhein geborene Widerstandskämpferin der Roten Kapelle Maria Terwiel.

Der 26-minütige Film hat den folgenden Inhalt:
 
Kapitel:
00:00 Vorspann
00:48 Einführung
02:31 Koblenz und seine Umgebung
04:02 Dr. Ernst Biesten
06:33 Jakob Newinger
09:02 Pfarrer Paul Schneider
12:16 Johann Dötsch
15:05 Hannelore Hermann
17:55 Daweli Reinhardt
20:59 Maria Terwiel
24:33 Förderverein Mahnmal Koblenz e.V.
25:09 Abspann
 
und ist HIER auf YouTube zu sehen.

Koblenz, den 25.September 2020

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins,

 

als unsere Satzung aufgestellt wurde, hat man an Covid-19 noch nicht gedacht, aber sie schreibt eine jährliche Mitgliederversammlung vor, die wir bis jetzt vor uns hergeschoben haben. Nun wollen wir also eine Versammlung wagen, die, wenn auch unter erschwerten Umständen, als Präsenzveranstaltung am

                                           

                                 Mittwoch, den 28. Oktober 2020, um 18.00 Uhr,

 

im Hotel Hohenstaufen, Emil-Schüller-Straße 41, 56068 Koblenz, stattfinden soll und zu der ich Sie hiermit herzlich einlade.

Innerhalb der Räume des Hotels besteht bis zum Sitzplatz Maskenpflicht. Notwendig ist es auch, dass Sie Ihre Teilnahme vorab anmelden. Dies können Sie bis zum 10.10.2020 per Bilder und Links E-Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder per Brief an die oben angegebene Absenderadresse. Die Räumlichkeiten im Hotel Hohenstaufen sind allerdings begrenzt, zumal wir einen Abstand von mindestens 1,5 m voneinander einhalten müssen. Sollte die räumliche Kapazität nicht ausreichen oder sollte sich die Gesamtsituation - etwa durch Unvernunft und Verantwortungslosigkeit einiger - verschlechtern und sollten die Regeln sich verschärfen, müssten wir entsprechend umdisponieren. In diesem Fall geben wir Ihnen natürlich rechtzeitig Bescheid.

Um denjenigen, die an der Versammlung nicht teilnehmen können oder dies – vielleicht aus Vorsicht - nicht möchten, dennoch die Stimmabgabe zu dem einzigen Abstimmungspunkt, nämlich TOP 6 (Entlastung des Vorstands) zu ermöglichen, ist eine schriftliche Stimmabgabe bis zum 28.10.2020 an obige E-Mail-Adresse oder per Brief an die Absenderadresse möglich. Im Übrigen erhalten Sie natürlich wie gewohnt das Protokoll der Versammlung zugesandt.

Unsere Tagesordnung lautet:

 

TOP 1: Begrüßung durch den Vorsitzenden

TOP 2: Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung

TOP 3: Rechenschaftsbericht für die Zeit vom 02.07.2019 bis 28.10.2020

TOP 4: Berichte des Schatzmeisters und der Kassenprüferinnen

TOP 5: Aussprache zu den Berichten           

TOP 6: Entlastung des Vorstands

TOP 7: Haushalts- und Programmübersicht 2020/2021

TOP 8: Verschiedenes

 

 

Mit den besten Grüßen

 

gez.

Dr. Jürgen Schumacher, Vorsitzender

 

Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung können Sie HIER herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben