Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

 

Hier entsteht ein Webseitenbereich, der Forschern aus Koblenz und Umgebung die Möglichkeit gibt, eigene Arbeiten – sofern sie nicht zu lang sind – ins Internet zu stellen. Wir möchten sehr herzlich anregen, uns Arbeiten zum Thema „Verfolgung und Widerstand in Koblenz und Umgebung“ zur Verfügung zu stellen, um diese dann hier zu veröffentlichen.

Gleichzeitig möchten wir aber die Rubrik auch dazu nutzen, Arbeiten zu dieser Thematik, die vor einiger Zeit woanders publiziert wurden und nur schwer zugänglich sind, einem interessierten und hoffentlich breiten Publikum zu präsentieren. Deshalb finden Sie auf den folgenden Seiten auch zahlreiche Arbeiten und Reden von Joachim Hennig.
 

 

 


Veröffentlichungen von Joachim Hennig zur Gedenkarbeit (In verschiedenen Print-Medien)

Joachim Hennig: Vor 75 Jahren: "Das kleine KZ" in der Nachbarschaft.
(die 24teilige, bebilderte Originalversion aus "Blick aktuell" - Ausgaben Cochem und Kaisersesch)

Joachim Hennig: Vor 75 Jahren: "Das kleine KZ" in der Nachbarschaft.
(die reine, unbebilderte Textversion)

Joachim Hennig: Dr. Hans Bellinghausen (1887-1958) – Heimatforscher und NS-Propagandist
in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 44. Jg. (2018), S. 439-512.

Joachim Hennig: Die Geschwister Appel und ihre ‚stillen Helden‘“
in: Heimatbuch Kreis Mayen-Koblenz 2019, S. 20-27.

Joachim Hennig: Hitlers Innenminister: Dr. Wilhelm Frick (1877-1946)
in: Franziska Blum-Gabelmann/Jörn Köbes (Hg.): Das Eiserne Buch der Stadt Bad Kreuznach 1917-2017. 100 Jahre Zeitgeschichte,
Band 2: Beiträge, 2017, S. 217-278.

Joachim Hennig: Der Meuchenlmord von Laubenheim. Ein Stück Kreuznacher Justizgeschichte
in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 42. Jg. (2016), S. 379 - 464.

Joachim Hennig: Rollendes KZ – Die 12. SS-Eisenbahnbaubrigade in Kamp/Rhein, Bad Kreuznach und anderswo
in: Jahrbuch für Westdeutsche Landesgeschichte, 41. Jg. (2015), S. 591-661.

Joachim Hennig : „Dr. Ernst Biesten und Dr. Adolf Süsterhenn: Die beiden ‚Väter‘ der rheinland-pfälzischen Verfassung aus Unkel“.
in: Schriften zur Unkeler Geschichte, Vortrag vom 10. Mai 2012

Joachim Hennig: Die jüdische Juristenfamilie Brasch
in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 34. Jg. (2008), Seite 525-545.

Vor 75 Jahren: Die „Machtergreifung“ der Nazis in Koblenz
Joachim Hennig: Vor 75 Jahren: Die „Machtergreifung“ der Nazis in Koblenz, in: Franz-Josef Wüst/Pascal Nachtsheim (Hg.): Stadtbuch Koblenz 2008, Seite 20-24.

Joachim Hennig: „‘Seid einig, einig, einig.‘ Zur Erinnerung an Alfred Knieper (1909-1973)“
in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 33. Jahrgang, 2007, S. 533-628.

Winningen – „ein feine wolgezogene gemain“.
Joachim Hennig: Die Zeit des Nationalsozialismus, in: Frank Hoffbauer (Hg.): Winningen – „ein feine wolgezogene gemain“. Winningen 2007, Seite 115-196.

Widerstand gegen den Nationalsozialismus im Koblenzer Raum
Joachim Hennig in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 31. Jg. (2005), Seite 381-423.

„Widerständiges verhalten aus christlichem Glauben – Friedrich Erxleben (1883 – 1955) zum 50. Todestag“.
Joachim Hennig in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 2004

Die Morde vor der Haustür: Die „Sonderbehandlung“ der Zwangsarbeiter
Joachim Hennig in: „Heimat zwischen Hunsrück und Eifel“ (Beilage zur Rhein-Zeitung)

Vor 70 Jahren: Hochverrat in Neuwied?
Joachim Hennig in: Heimat-Jahrbuch des Landkreises Neuwied 2004

Widerstand im Koblenzer Raum
Auszug aus dem Aufsatz von Joachim Hennig: Widerstand im Koblenzer Raum, erschienen in: Dieter Schiffmann/Hans Berkessel/Angelika Arenz-Morch (Hg.): Widerstand gegen den Nationalsozialismus auf dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz. Wissenschaftliche Darstellung und Materialien für die Unterricht. Mainz 2011, S. 117 - 134 (hier: 117 - 123).

Hundert Jahre Musik der Reinhardts. Daweli erzählt sein Leben.
Daweli Reinhardt/Joachim Hennig : Neuere und ergänzte 4. Auflage von 2018

„Sie kommen mit dem Schiff zurück“. Die Familie Mohr aus Irlich als „Sippenhäftlinge“.
Joachim Hennig in: Heimat-Jahrbuch 203 des Landkreises Neuwied, S. 316-326.

Maria Terwiel (1910-1943) – Eine Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus aus Boppard/Rhein
Joachim Hennig in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte (28. Jahrgang) 2002, S. 547-563.

(Nicht)Vergessene Opfer der Nazis: Die Familie Michaelis aus Neuwied
Joachim Hennig in: Heimat-Jahrbuch 2002 des Landkreises Neuwied, S. 315-325.

Auguste Schneider, ein Leben im Glauben an Jehova
Joachim Hennig in „Bad Kreuznacher Heimatblätter“ Nr. 2/2002

Familie Heinz Schürmann: Das einzige Verbrechen der Mayener Familie war ihr Glauben als Zeugen Jehovas (TEIL 2)
Joachim Hennig in  „Heimat zwischen Hunsrück und Eifel“ Nr. 10 (Oktober 2002)

Familie Heinz Schürmann: Das einzige Verbrechen der Mayener Familie war ihr Glauben als Zeugen Jehovas (TEIL 1)
Joachim Hennig in  „Heimat zwischen Hunsrück und Eifel“ Nr. 6 (Juni 2002)

Therese Kaiser - für ihren Mann Jakob Kaiser in „Sippenhaft“ in Koblenz
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 7. Dezember 2001

Der Epileptiker Edmund Z. aus Koblenz: Massenmord an „lebensunwertem Leben“
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 29. November 2001

Die Familie Michaelis: In Treue zu Jehova Gott
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 22. November 2001

Nikolaus Thielen: Im Auftrag der Partei in den Tod
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 15. November 2001

Eduard Verhülsdonk: „Semper fidelis (immer treu)“
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 7. November 2001

Lina und Marie-Luise Lindemann: In „Sippenhaft“ Opfer der Nazis
Letzter Teil der RZ-Serie über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 25. Januar 2001

Anna Speckhahn: „Die Jugend wird im BDM sehr verdorben“
Teil 11 der RZ-Serie über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 18. Januar 2001

W. T. (ukrainische Zwangsarbeiterin ): „Der ärztliche Dienst hat angeordnet...“
Teil 10 der RZ-Serie über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 11. Januar 2001

Hugo Salzmann: „tot oder lebendig ...“
Teil 9 der RZ-Serie über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 4. Januar 2001

Pater Albert Eise: „Ich danke Gott für die leidvolle Gnadenzeit“
Teil 8 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 28. Dezember 2000

Johann Dötsch: Als SPD-Funktionär ins KZ
Teil 7 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 21. Dezember 2000

Edgar Lohner: Bündischer Mythos als Hochverrat
Teil 6 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 14. Dezember 2000

Max Kaufmann: Ein Kuss als „Rassenschande“
Teil 5 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 7. Dezember 2000

Friedel Kreier: Diener Jehovas bis in den Tod
Teil 4 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 1. Dezember 2000

F. K.: „Operation verlief regelrecht. Wunde heilte in neun Tagen“
Teil 3 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 23. November 2000 

Richard Christ: „Wir sind die Moorsoldaten ...“
Teil 2 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialismus in Koblenz vom 17. November 2000

Dr. Ernst Biesten: Tue recht und scheue niemand!“
Teil 1 der RZ-Serie von Joachim Hennig über Opfer des Nationalsozialisamus in Koblenz vom 9. November 2000

Anna Maria Speckhahn, in: Helmut Moll (Hg.): Zeugen für Christus.
Das deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts, Band 1, Paderborn u.a., 1999, S. 590-593.

„Verfolgung und Widerstand in Koblenz 1933-1945“(eine Skizze).
in Zeitschrift „Sachor" Ausgabe 1/1999, Heft 17, Seiten 50-62 und Ausgabe 1/2000, Heft 18, Seiten 5-27.

Friedrich Erxleben: „Mut, Leidenschaft, Heiterkeit - das war sein Vermächtnis“.
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 23/24 Januar 1999

Michael Böhmer: „... ich war erst zehn Jahre alt...“
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 20. Januar 1999

Dr. Arthur Salomon und Dr. Isidor (Josef) Treidel: "Das Geheimnis der Versöhnung heißt Erinnerung"
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 16/17. Januar 1999

Mieczyslaus J: „...weil ich soviel Hunger hatte und auch viel arbeiten mußte.“
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 13. Januar 1999

Maria Terwiel: "Hart werden! Fest bleiben!"
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 07. Januar 1999

Pfarrer Paul Schneider: „... sollst mein Prediger bleiben". Jeremias 15, 19a
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 2/3. Januar 1999

Andre Hoevel: „Nackt unter Wölfen“
Joachim Hennig in Rhein-Zeitung vom 05. Januar 1999

 

Vorträge von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule

Dr. rer. pol. Harald Turner (1891 – 1947) – Oberregierungsrat in Trier und „Schlächter von Serbien“
Vortrag von Joachim Hennig, gehalten am 20. März 2014 an der Volkshochschule Trier

"Es war die Tragödie meines Lebens"
Vortrag von Joachim Hennig gehalten am 25. Januar 2012 an der Volkshochschule Trier

3 Täter: Wilhelm Schultheis (1908 - 1963)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2010/2011)

3 Täter: Josef Terboven (1898 - 1945)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2010/2011)

3 Täter: Gustav Kohlstadt (geb. 1899)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2010/2011)

3 Täter: Wilhelm Kircher (1898 - 1968)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2009/2010)

3 Täter: Karl Zenner (1899 - 1969)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2009/2010)

3 Täter: Josef Grohé (1902 - 1987)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2009/2010)

3 Täter: Dr. Gerd Lenhardt (geb. 1898)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2008/2009)

3 Täter: Georg Heuser (1913 - 1989)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2008/2009)

3 Täter: Dr. Robert Ley (1890 – 1945)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2008/2009)

3 Täter: Josef Abbott (1913 – 1982)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2007/2008)

3 Täter: Johann Recktenwald (geb. 1882)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2007/2008)

3 Täter: Gustav Simon (1900 – 1945)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2007/2008)

3 Täter: Leonhard Drach (1903 – 1996)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2006/2007)

3 Täter: Harald Turner (1891 – 1947)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2006/2007)

3 Täter: Emil Faust (1899 – 1966)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2006/2007)

Vor 60 Jahren: NS-Opfer und Neuaufbau: Dr. Ernst Biesten (1884 - 1953)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2005/2006)

Vor 60 Jahren: NS-Opfer und Neuaufbau: Jakob Newinger (1889 - 1972)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2005/2006)

Vor 60 Jahren: NS-Opfer und Neuaufbau: Johann Dötsch (1890 – 1946)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2005/2006)

Widerständler aus Koblenz und Umgebung: Friedrich Erxleben (1883 – 1955)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2004/2005)

Widerständler aus Koblenz und Umgebung: Maria Terwiel (1910 - 1943)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2004/2005)

Widerständler aus Koblenz und Umgebung: Adolf Reichwein (1898 – 1944)
Vortragsreihe von Joachim Hennig, gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2004/2005)

„Verfolgung und Widerstand in Koblenz 1933-1945“: Der Epileptiker Fritz K.
Vortragsreihe von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2003/2004)

„Verfolgung und Widerstand in Koblenz 1933-1945“: Der Sinto Michael Böhmer.
Vortragsreihe von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2003/2004)

„Verfolgung und Widerstand in Koblenz 1933-1945“: Die Juristenfamilie Brasch
Vortragsreihe von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2003/2004)

Widerstand aus christlichem Glauben: Die Familie Michaelis.
Vortragsreihe von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2002/2003)

Widerstand aus christlichem Glauben: Pater Franz Reinisch.
Vortragsreihe von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2002/2003)

Widerstand aus christlichem Glauben: Pfarrer Paul Schneider
Vortragsreihe von Joachim Hennig gehalten an der Volkshochschule Koblenz (Wintersemester 2002/2003)

Warum heißt die (Koblenzer) Hoevelstraße eigentlich so?
Vortrag von Joachim Hennig gehalten am 17. Januar 2002 an der Volkshochschule Koblenz

Verfolgung und Widerstand in Koblenz 1933 - 1945
Vortrag von Joachim Hennig, gehalten am 8. November 2001 an der Volkshochschule Koblenz

 

Weitere Vorträge von Joachim Hennig

 

Rollendes KZ: Die 12. SS-Eisenbahnbaubrigade in Kamp/Rhein, Bad Kreuznach und anderswo
Vortrag von Joachim Hennig gehalten am 17. September 2015 in der Landeszentrale für politische Bildung, Rheinland-Pfalz, Mainz

Verfolgung und Widerstand im heutigen nördlichen Rheinland-Pfalz 1933-1945
Vortrag von Joachim Hennig gehalten am 20. März 2015 in der Hummerichhalle in Plaidt

Jugend und Jugendwiderstand im Nationalsozialismus
Vortrag von Joachim Hennig gehalten am 31. Januar 2014 im Bischöflichen Cusanus-Gymnasium Koblenz

Lebensbilder von GewerkschafterInnen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz
Vortrag von Joachim Hennig, gehalten am 2. Mai 2013 beim DGB in Mainz

Dr. Ernst Biesten (1884 – 1953) Erster Polizeipräsident von Koblenz und andere NS Opfer aus Koblenz
Vortrag von Joachim Hennig gehalten im Polizeipräsidium Koblenz am 21. März 2013

Jugend 1933 – 1945 auf der Burg Stahleck
Von Joachim Hennig Vortrag gehalten am 30.Mai 2012 in der Gedenkstätte KZ Osthofen

Polnische Häftlinge und Zwangsarbeiter in Koblenz und Umgebung
Joachim Hennig: Vortrag gehalten am 25. Januar 2011 im Rathaus in Koblenz

Zwei NS-Täter aus Koblenz in Luxemburg und 200 junge Luxemburger auf der Burg Stahleck
Vortrag von Joachim Hennig gehalten im Circus Maximus in Koblenz am 7. Oktober 2010

Die Diskriminierung, Ausschaltung und Ermordung jüdischer Juristen aus Koblenz und Umgebung
Vortrag von Joachim Hennig gehalten am 14. November 2008 im OLG Koblenz

Das Lager Rebstock in Dernau
Joachim Hennig Vortrag gehalten am 20. September 2007 beim „Bürgerverein Synagoge in Ahrweiler.“

"Weiße Rose"
Joachim Hennig, Vortrag gehalten am 26. Januar 2007 im Bischöflichen Cusanus-Gymnasium in Koblenz

NS-Militär- und Strafjustiz am Beispiel Koblenz (1998)
Vortrag von Joachim Hennig gehalten im Beiprogramm zur Ausstellung:
„Vernichtungskrieg. Die Verbrechen der Wehrmacht 1941 – 1944“ am 20. Juli 1999 in Koblenz"

 

 

Texte von Joachim Hennig zur Landesgeschichte von Rheinland-Pfalz

Joachim Hennig: "Volksabstimmungen und Wahl zum 1. Landtag"
in: Blick aktuell - Ausgabe Koblenz - Nr. 20 vom 18. Mai 2017, Seite 10

Joachim Hennig: "Die Arbeit und Abstimmung der Beratenden Landesversammlung"
in: Blick aktuell - Ausgabe Koblenz - Nr. 19 vom 11. Mai 2017, Seite 46

Joachim Hennig: Das Pfälzische Oberlandesgericht in der NS-Zeit (1933-1935)
in: Charlotte Glück/Martin Baus (Hg.): Recht. Gesetz. Freiheit. 200 Jahre Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken. Veröffentlichung der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz. Band 121. 2015, S. 226-235

Joachim Hennig: Die Sondergerichte in der NS-Zeit
in: Charlotte Glück/Martin Baus (Hg.): Recht. Gesetz. Freiheit. 200 Jahre Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken. Veröffentlichung der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz. Band 121. 2015, S. 236-245.

Verfassung für Rheinland-Pfalz.
Joachim Hennig in NomosKommentar, Brocker, Droege, Jutzi (Hrsg.)

Kreuz – Rad – Löwe: Rheinland-Pfalz - Ein Land und seine Geschichte: Verfassung, Verwaltung und Justiz
Von Walter Rummel in Verbindung mit Franz Maier und Joachim Hennig (Kreuz-Rad-Löwe Bd2 S179-258)

Das "verrückte" Kernkraftwerk am Rhein. Das AKW Mülheim-Kärlich im Spiegel der Rechtsprechung und der Presse.
Joachim Hennig in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 37. Jg. (2011), S. 525-612.

Joachim Hennig: „Es gibt sicher Wichtigeres und Dringlicheres.“ – Dr. Friedrich Syrup, die Stadt Koblenz und die Erinnerungskultur,
in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 43. Jg. (2017), S. 559-670.

Koblenz - Die Wiege des Landes: 60 Jahre Rheinland-Pfalz
Joachim Hennig in: Stadtbuch Koblenz 2007 S. 16-21

Kontinuität und Wandel im preußischen Beamtentum – Zur Erinnerung an Dr. Wilhelm Guske (1879-1957)
Renate Gries/Joachim Hennig in: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte, 32. Jg. (2006), Seite 397-468

Joachim Hennig: Die Anfänge der linksrheinischen Verwaltungsgerichtsbarkeit

Vor 50 Jahren: Die „Wiege“ der Verfassung stand in Unkel
Joachim Hennig in: Heimat-Jahrbuch des Landkreises Neuwied 1998 (s. 20 – 25)

Die Literatur und Quellenlage zur Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit in Rheinland-Pfalz, a.a.O., S. 817-834

50 Jahre Verfassungs- und Verwaltungsgerichtsbarkeit in Rheinland-Pfalz - Eine Chronik
Dr. Ernst Biesten, a.a.O., S. 205-212y

50 Jahre Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz, a.a.O., S. 91-122

Joachim Hennig: Dr. Ernst Biesten (1884 - 1953). Demokrat in vier Epochen
(Schriftenreihe des Ministeriums der Justiz, Band 4), Frankfurt/M u.a. 1996

Joachim Hennig: 2000 Jahre Koblenz - fast 200 Jahre Verwaltungsrechtsschutz in Rheinland-Pfalz
(Schriftenreihe des Ministeriums der Justiz, Band 2),Frankfurt/M u.a. 1994

 

 

 Biografien

 

Die Eheleute Andreas (André) und Anneliese Hoevel, geb. Fiedler - Kurzbiografie der beiden, a.a.O. S. 18
Joachim Hennig in: Heinz Monz (Hg.): Trierer biographisches Lexikon, Trier 2000.

Der Richter Adolf Raderschall - Kurzbiografie, a.a.O., S. 351-352
Joachim Hennig in: Heinz Monz (Hg.): Trierer biographisches Lexikon, Trier 2000.

Der Gestapobeamte Fritz Hartmann - Kurzbiografie, a.a.O., S. 157-158
Joachim Hennig in: Heinz Monz (Hg.): Trierer biographisches Lexikon, Trier 2000.

Der Staatsanwalt Leonhard (Leo) Drach - Kurzbiografie, a.a.O., S. 87-88.
Joachim Hennig in: Heinz Monz (Hg.): Trierer biographisches Lexikon, Trier 2000.

 

Aufsätze und Texte anderer Autorinnen und Autoren

 

Dr. Ulrike Winkler: Lebenswirklichkeiten - Menschen Unter Menschen
Der Einsatz von Zwangsarbeitskräften in den Einrichtungen der kreuznacher diakonie von 1940-1945
Herausgeberin: kreuznacher diakonie. Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts. Der Vorstand.- 1. Auflage 2002

Rudolf Bertgen: Prof. Dr. Friedrich Erxleben, Gedenken zu seinem 60.Todesjahr
Erinnerungen an den Widerstandskämpfer in der Zeit des Nationalsozialismus, Erinnerungen an den Pfarrer in Müden, sein Leben und Wirken. - Eigenverlag, Juli 2015

Roger Detournay: Betroffener und Zeuge (1942 - 1945)
Bericht eines 16 jährigen, französischen Widerstandskämpfers der 18jährig nach Buchenwald deportiert wurde und Zwangsarbeit im "KZ-Außenlager Dernau" leisten musste (Deutsche Übersetzung)

Roger Detournay: Betroffener und Zeuge (1942 - 1945) - die französische Originalversion

Raymond Cubells: Ein Konzentrationslager in Le Vernet??
(deutsche Übersetzung)

Raymond Cubells: Ein Konzentrationslager in Le Vernet??
(franz. Original)

Marie Scholz: Auf persönlicher Spurensuche: Stille Helden in Koblenz
Marie Scholz ist gebürtige Koblenzerin und lebt mit ihren Eltern und ihrer Zwillingsschwester in Koblenz.

Peter Hammerschmidt: Die „Vernichtung lebensunwerten Lebens“
Im Wintersemester 2008/09 schrieb Peter Hammerschmidt die Arbeit „Die ‚Vernichtung lebensunwerten Lebens’ – Das NS-‚Euthanasie’-Programm auf dem Boden des heutigen Rheinland-Pfalz am Beispiel der ‚Heil- und Pflegeanstalt Klingenmünster’“

Peter Hammerschmidt: Antijüdische Stereotype in den Artikeln der Wochenzeitung "Der Stürmer"
Diese Arbeit ist im Proseminar: „Die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden von 1933 – 1945“ im Wintersemester 2006/07 an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz im Historischen Seminar, Abteilung IV, Neueste Geschichte, entstanden.

Ann-Jacqueline Frieser: Ganz normale Helden
Für ihre Arbeit "„Ganz normale Helden: Richard Rudolf und die Doppelverfolgung der Zeugen Jehovas"“ beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, hat die Wittlicher Abiturientin Ann-Jacqueline Frieser den 3. Bundespreis erhalten

Trotz allem standhaft - Die Verfolgung der Zeugen Jehovas in Koblenz 1933 -1945
Annemarie Jakob (Hrsg.)

Johan F. Beckman: Odyssee 1940 – 1945 (deutsche Übersetzung folgt)

Johan F. Beckman: Odyssee 1940 – 1945 (niederländische Originalfassung)

Clemens Theis: Sie Lebten In Unserer Mitte
Spuren jüdischen Lebens in Immendorf und Arenberg /Rhens, 1996

 

Studien- und Informationsreiseberichte zu Stätten der Verfolgung

 

Joachim Hennig: Studienfahrt zur Gedenkstätte des Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück bei Fürstenberg (Havel)

Joachim Hennig: Studien- und Recherchefahrt zu Stätten der Verfolgung in Oberösterreich
(Gedenkstätte KZ Mauthausen, Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim und Gedenkstätte KZ Ebensee)

Joachim Hennig: Urlaubs und Studienreise nach Riga/Lettland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben